Kontakt
AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN

Grünstraße 35
58095 Hagen

(02331) 201 – 0

(02331) 201 – 10 02

info@akh-hagen.de

Fortschrittlich und christlich aus Tradition

Das AGAPLESION ALLGEMEINE KRANKENHAUS HAGEN ist eine Schwerpunktklinik in freigemeinnütziger Trägerschaft und das größte Krankenhaus an einem Standort in Hagen. Mit unseren 20 Fachabteilungen und Schwer-punkten sowie diversen Kompetenzzentren bieten wir unseren Patienten die größte Disziplinenvielfalt unter einem Dach. So gehören die Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Urologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie, Innere Medizin mit den Schwerpunkten Endokrinologie, Gastroenterologie und Nephrologie, Klinik für Kardiologie, Dermatologie und Allergologie, Radiologie, Strahlentherapie und Radioonkologie, Nuklearmedizin sowie Anästhesie, Schmerz- und Intensivmedizin zu unserem Leistungsspektrum.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum sind wir in die Ausbildung der Studenten des Praktischen Jahres eingebunden und verfügen über eine Berufsfachschule für Pflegeberufe. Innovative Strukturen sowie eine herausragende medizinische Infrastruktur garantieren der Klinik die hohe Anerkennung über die Stadtgrenzen hinaus.

Von damals bis heute

Bereits 1853 wurde das damalige Allgemeine Krankenhaus für die Stadt Hagen von Hagener Bürgern gegründet. Zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es aus dem heutigen Stadtzentrum an den jetzigen Standort verlegt und hatte im Jahre 1945 360 Betten.

Nach Kriegszerstörung und einem teilweise provisorischen Wiederaufbau wurde das Krankenhaus in den letzten 50 Jahren durch verschiedene Baumaßnahmen auf die heutige Größe ausgebaut.

Die großen Baumaßnahmen 1987 bis 1989 beinhalteten den Neubau des Hauses 5 mit dem gesamten Funktionsbereich des OP-Zentrums mit Aufwachraum und Intensivabteilung, der Notfallambulanz und der Physikalischen Therapie.

Von 1994 bis 1996 wurde der Neubau der Frauenklinik mit Gynäkologischem Operationssaal, Geburtsabteilung, neuer Zentralküche und fünf Bettenstationen der Frauenklinik sowie der Chirurgischen und Orthopädischen Klinik errichtet.

Von 1996 bis 1999 entstand der Neubau der Strahlenklinik, in dem die Ebenen 0 und 1 für die Funktionsbereiche der Strahlenklinik genutzt werden und sich in der Ebene 2 der Sekretariatsbereich der Anästhesie befindet.

Neben diesen Neubauten erfolgte über rund 10 Jahre sukzessive die Grundsanierung der Bettenstationen in unseren „alten” Häusern. Hierbei wurden im Jahr 2001 die Stationen 22, 23 und 24 in Haus 2 und die Stationen 31 und 32 in Haus 3 komplett saniert, wobei neben der Erneuerung aller technischen Einrichtungen vor allem alle Bettenzimmer Sanitärzellen mit WC und Duschen erhielten. Mit Hilfe des Vereins "Der kleine Patient" wurde darüber hinaus in Haus 3 die Station 33 der Kinderklinik kindgerecht saniert, wobei durch den Förderverein der Kinderklinik zusätzliche Mittel für die kindgerechte Gestaltung bereitgestellt werden. Zudem wurden im Haus 3 im Jahr 2008 alle Funktionsbereiche der Urologie saniert ausgebaut und neu gestaltet.

Eine Zusammenfassung der Kardiologie auf der Ebene 3 des Haupthauses erfolgte 2009. Hierzu wurde die Etage mit modernen Funktionsräumen und Patientenzimmer umgebaut. Die Chirurgischen Ambulanz wurde 2010 umgebaut.

Seit 2016 gehört das Krankenhaus zu AGAPLESION >.

Zahlen, Daten und Fakten

Klinikträger: AGAPLESION gAG und die Krankenhaus Gesellschaft Hagen
Rechtsform: gemeinnützige GmbH
Versorgungsstufe: Krankenhaus der Schwerpunktversorgung
Bettenkapazität:486 Betten, davon 30 Intensivbetten
Beschäftigte:  rund 1.100 Mitarbeiter

Stationäre Fallzahl: rund 20.000 Fälle im Jahr
Ambulante Fallzahl: rund 40.000 Fälle im Jahr
Verweildauer: durchschnittlich 6,2 Tage
Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum
Akademisches Lehrkrankenhaus der Privatuniversität Witten/Herdecke