Neue Leitung in der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

10. Oktober 2018

Hagen, 10. Oktober 2018 – Ab sofort übernimmt mit Dr. med. Susanne Vornholt als neue Chefärztin die Führung der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen. Damit kehrt die heute 55-Jährige an die Stätte ihres früheren Wirkens zurück. Bereits 2001/2002 war sie schon einmal als Oberärztin in diesem Bereich des AKH tätig. Dr. med. Vornholt tritt damit die Nachfolge von Dr. med. Bernhard Schopohl an, der im letzten Jahr verstorben war. „Wir freuen uns, dass wir mit Frau Dr. Vornholt eine sehr versierte Führungspersönlichkeit gewinnen konnten, die den für die onkologische Behandlung so wichtigen Bereich der Strahlentherapie entscheidend voranbringen wird“, betonte auch AKH-Geschäftsführer Georg Schmidt zur Begrüßung.

Gebürtig als „Kind des Ruhrgebiets“ in Bochum aufgewachsen, zog es Susanne Vornholt nach dem Abitur und einer Ausbildung als medizinisch-technische Assistentin direkt in die Forschung. An der Uniklinik Essen baute sie ein Zelllabor mit auf und studierte danach Medizin. Nach ihrer ärztlichen Ausbildung in Neuss und Essen war sie dann anderthalb Jahre am AKH in Hagen tätig, bevor sie die Führungsposition einer Chefärztin der dortigen Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie an die Robert-Janker-Klinik nach Bonn lockte. Zuletzt war Dr. Susanne Vornholt als Leitung der Sektion Strahlentherapie an der Uniklinik Bonn tätig.

 

Privat lebt die Wahlbonnerin gemeinsam mit ihrem Mann weiterhin in der ehemaligen Bundeshauptstadt und in Dortmund. Beruflich möchte sie ihre langjährige Expertise nun für die Patientinnen und Patienten in Hagen und Umgebung einbringen und den Bereich der Strahlentherapie und Radioonkologie hier weiterentwickeln. „Mich reizt daran, dass die Strahlentherapie als Teil der Onkologie ein sehr emotionales Fachgebiet ist, welches große Nähe zum Patienten verlangt, gleichzeitig aber auch spannende Hochpräzisionstechnik benötigt“, beschreibt Frau Dr. Vornholt ihre Wahl des Tätigkeitschwerpunktes. Im Bereich der Technik habe sich insbesondere in den vergangenen 20 Jahren viel getan und werde sich auch noch aufgrund der stetigen Weiterentwicklung der Medizintechnik einiges tun. „Die Zukunft in der Strahlentherapie liegt in der Hochpräzisionsbestrahlung, bei der Kopf und Körper mit einer Genauigkeit von 0,5 Millimetern bestrahlt werden können und sich so die Behandlungsdauer und damit auch die Belastung für den Patienten deutlich reduzieren lässt“, so Dr. Vornholt weiter. Diese Technik möchte sie mittelfristig auch am AKH etablieren.

 


Weitere Informationen über das AGAPLESION ALLGEMEINE KRANKENHAUS HAGEN finden Sie im Internet unter: www.akh-hagen.de

Das AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN ist mit 566 Betten das größte Krankenhaus an einem Standort in Hagen und bietet seinen Patienten mit 20 Fachabteilungen und Schwerpunkten sowie diversen Kompetenzzentren die größte Disziplinenvielfalt unter einem Dach. Diese Größe und Leistungsfähigkeit setzen unsere Mitarbeiter Tag für Tag in eine dem Patienten zugewandte Fürsorge und Menschlichkeit um. Im Rahmen des Versorgungsauftrages werden bei uns jährlich rund 22.000 Patienten stationär behandelt. Das AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN ist als akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum anerkannt. Mit unserer Berufsfachschule bieten wir jungen Menschen darüber hinaus die Möglichkeit einer modernen Ausbildung im pflegerischen Bereich.

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken.

Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte mit über 6.300 Betten, 35 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 34 Medizinische Versorgungszentren, 15 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 19 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über 1,2 Milliarden Euro.

Die alleinigen Aktionäre der AGAPLESION gAG sind verschiedene traditionsreiche Diakoniewerke und Kirchen. Auch durch diese Aktionäre ist die AGAPLESION gAG fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln.
 
Pressekontakt

AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN gemeinnützige GmbH
Grünstr. 35, 58095 Hagen
Maren Esser, Leitung Unternehmenskommunikation
T (02331) 201 – 2066, F (02331) 201 - 1002
esser@akh-hagen.de, www.akh-hagen.de