Kontakt
AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN
Klinik für Akut- und Notfallmedizin

Sekretariat
Miroslawa Kamela

Grünstraße 35
58095 Hagen

(02331) 201 - 2618

(02331) 201 - 2619

miroslawa.kamela@agaplesion.de

Ihre Ansprechpartner
 Thomas Rielage

Thomas Rielage

Chefarzt

Klinik für Akut- und Notfallmedizin

 Thomas Grothe

Thomas Grothe

Leitender Oberarzt

Klinik für Akut- und Notfallmedizin

Im Notfall sind wir da – 24 Stunden, sieben Tage die Woche

Das Agaplesion Allgemeine Krankenhaus und die Berufsfeuerwehr Hagen – ein starkes Team, das 24 Stunden am Tag, jeden Tag im Jahr, für Ihre Gesundheit auf Abruf bereitsteht!

 

Wer wir sind

Das Notarzteinsatzfahrtzeug (NEF) wird von einem Duo aus langjährig erfahrenen und hochqualifizierten Notfallsanitäter:innen der Berufsfeuerwehr und speziell qualifizierten Notärzt:innen des Agaplesion Allgemeinen Krankenhauses besetzt und ist an die Klinik für Akut- und Notfallmedizin angebunden. Hierdurch gewährleisten wir Notfallmedizin auf sehr hohem Niveau und sind als offizielle Weiterbildungsstätte für die Zusatzweiterbildung „Notfallmedizin“ zugelassen. Ansprechpartner ist der Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin, Herr Thomas Rielage.

Unsere Notärzt:innen rekrutieren sich aus der Klinik für Akut- und Notfallmedizin, der Anästhesie, Chirurgie und Unfallchirurgie sowie der Inneren Medizin und Kardiologie. Alle Notärzte genießen eine breitgefächerte notfall- und größtenteils intensivmedizinische Ausbildung, bevor die ersten Einsätze auf dem Notarzteinsatzfahrtzeug anstehen.

 

Wie oft wir im Einsatz sind

Derzeit wird das bei uns am Krankenhaus stationierte Notarzteinsatzfahrtzeug zu circa 3000 Notarzteinsätzen im Jahr alarmiert und ist damit das am häufigsten alarmierte ärztlich besetzte Rettungsmittel in Hagen (Stand 2022). Die Alarmierung erfolgt nach festgelegten Kriterien über die Einsatzleitstelle der Berufsfeuerwehr und beinhaltet bei Bedarf auch Einsätze über die Stadtgrenze hinaus.

 

Womit wir uns qualifiziert haben

Unsere Notärzt:innen durchlaufen nach mehrmonatiger Tätigkeit auf den Stationen des Krankenhauses und zusätzlich mindestens sechsmonatiger Tätigkeit in der Notaufnahme, auf einer Intensivstation oder in der Anästhesie einen speziellen Notfallmedizinkurs. Danach erfolgen vor den ersten selbstständigen Einsätzen auf dem Notarzteinsatzfahrtzeug viele Einsätze unter Anleitung und Aufsicht durch langjährig erfahrene Notärzt:innen. Dabei stehen das interdisziplinäre Vorgehen und der breite Wissenserwerb im Vordergrund. So lernt z.B. der:die Internist:in von dem:der klinischen Akut- und Notfallmediziner:in und der:die Chirurg:in von dem:der Anästhesisten:Anästhesistin. Regelmäßige hausinterne- und externe notfallmedizinische Fortbildungen sichern aktuelles Wissen. Verpflichtende berufsgruppenübergreifende jährliche Fortbildungen mit dem nicht- ärztlichen Personal der Feuerwehr Hagen stellen ein ergänzendes Element dar – Notfallmedizin ist Teamwork! Und ein Team funktioniert nur eingespielt.

 

Weil wir mehr wollen als das Notwendige - was wir sonst an notfallmedizinischen Qualifikationen aufweisen

So vielfältig wie die Notfälle, die uns begegnen können, sind auch unsere Zusatzqualifikationen. Viele Kolleg:innen haben neben der Zusatzweiterbildungen Notfallmedizin auch eine Spezialisierung in der Intensivmedizin abgeschlossen. Der Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin hat darüber hinaus auch als einer von zwei Ärzt:innen in Hagen die Zusatzweiterbildung „Klinische Akut- und Notfallmedizin“ abgeschlossen. Derzeit stellt das Agaplesion Allgemeine Krankenhaus Hagen 5 von 14 leitenden Notärzt:innen. Diese Gruppe wird bei besonderen Ereignissen wie Großschadenslagen aktiviert.

Und auch sonst halten wir uns auf dem neuesten Stand: viele unserer Notärzt:innen haben die international anerkannten Trauma-, Kindernotfall- und Reanimationskurse (z.B. ACLS, ALS, ETC, ITLS, ATLS, PALS uvm.) erfolgreich absolviert und dürfen sich teilweise selbst hierfür Ausbilder:in nennen.

Sprechen Sie uns bei Fragen zu unserem Notarztstandort oder der Weiterbildung „Notfallmedizin“ gerne über das Sekretariat der Klinik für Akut- und Notfallmedizin an. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Leistungsspektrum

Leistungen
  • 24-Stunden Herzkatheterbereitschaft
  • Schockraum
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Sonographie- und Bronchoskopiebereitschaft
  • Endoskopiebereitschaft
  • Dialysebereitschaft
  • Zertifiziertes regionales Traumazentrum
  • Echokardiographie (Herzultraschall)
  • nichtinvasive Beatmung / 3 Beatmungsplätze
  • D- Arzt- Verfahren für Arbeitsunfälle
  • Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften (VAV)
  • Standort Notarzteinsatzfahrzeug
  • Hubschrauberlandeplatz
Behandlung und Diagnostik

In unserer Zentralen Notaufnahme ist ein notfallerprobtes Ärzte - und Pflegeteam im Einsatz, das eng mit den Fachärzten aller Fachabteilungen zusammenarbeitet. Unsere Untersuchungsräume verfügen über modernste Überwachungs- und Diagnoseverfahren.

Falls eine stationäre Behandlung notwendig ist, werden Sie auf die Station begleitet. Ist eine ambulante Weiterbehandlung sinnvoll, erhalten Sie einen Arztbrief, ggf. Medikamente und Hilfsmittel.

Mit den Unterlagen können Sie sich im Anschluss bei Ihrem Haus- oder weiterbehandelnden Arzt vorstellen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Angehörige nur im Ausnahmefall (etwa bei Kindern) bei der Untersuchung anwesend sein dürfen.

Unsere Mediathek

Abgehört: Im Notfall gut versorgt

Was passiert in einer Zentralen Notaufnahme hinter den Kulissen? Wie wird dort gearbeitet? Und wonach richten sich besipielsweise die Wartezeiten? Diese und andere Fragen beantwortet Thomas Rielage, ärztliche Leitung der Sektion Notfallmedizin am AKH, in dieser Folge von "Abgehört – der Podcast aus dem AKH".