Veranstaltungen

Kinderarztabend für werdende Eltern
14.09.2017, 19:30 Uhr
Familienförderung
28.09.2017, 19:00 Uhr

Krankheitsbildsuche

Fachklinik
Frauenklinik | Brustzentrum Hagen

Chefarzt
Dr. med. Marc Schüssler
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DEGUM II)
Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie

Kontakt
Annette Neuhaus, Sekretariat
Tel.: 02331-201-2165
Fax: 02331-201-3119
frauenklinik(at)akh-hagen.de

Zentrum
Endometriosezentrum

Chefarzt
Dr. med. Marc Schüssler
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DEGUM II)
Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie

Kontakt
Annette Neuhaus, Sekretariat
Tel.: 02331-201-2165
Fax: 02331-201-3119
frauenklinik(at)akh-hagen.de

Leitung
Hr. Fotios Kentros
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
(MIC II zertifiziert)

Sprechstunden
nach telefonischer Vereinbarung

Kooperationspartner
Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V.
www.endometriose-vereinigung.de

Stiftung Endometriose Forschung
www.endometriose-sef.de

Europäischen Endometriose Liga
www.endometriose-liga.eu

Wegweiser
Das Endometriosezentrum finden Sie im Haus 4 in Ebene 1.
Zum Lageplan

Endometriosezentrum Hagen

Das am AKH ansässige Endometriose Zentrum Hagen versorgt Patientinnen mit einer  gutartigen, aber schmerzhaften chronischen Erkrankung der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb des vorgesehenen Ortes (Gebärmutterhöhle).

Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum der Frauenklinik im AKH entspricht den Anforderungen an ein Endometriosezentrum (Zertifizierungsurkunde).

Dazu gehört:

  • Komplete Diagnostik der Endometriose – in Kooperation mit Radiologie, Pathologie
  • Operative Therapie – minimalinvasive, endoskopische Operationstechniken, ggf. interdisziplinäres Operieren (Gynäkologie in Kooperation mit Chirurgie und Urologie)
  • Schmerzambulanz (Anästhesie, Dr. Wanasuka:  02331/201-6111)
  • Sterilitätsbehandlung – Kooperation mit Kinderwunsch-Zentrum in Dortmund (www.ivf-dortmund.de
  • Rehabilitation – in Kooperation mit Reha-Klinik Röpersberg
  • Physikalische Therapie
  • Akupunktur – nach telefonischer Vereinbarung (02331/201-2164, oder Sekretariat)

Die einzige Untersuchung, durch die eine Endometriose der Bauchhöhle mit Sicherheit bestätigt oder ausgeschlossen werden kann, ist eine Laparoskopie (Bauchspiegelung). Die Therapie, abhängig vom Stadium und Alter der Patientin, erfolgt konservativ mit Medikamenten hormonaler Natur oder operativ mit Entfernung möglichst aller Endometrioseherde.